Ein Voerder CO2-Spar-Manager?

Wie schützt man das Klima und wie vermeidet man CO2-Emissionen?

In Voerde stellt man zu diesem Zweck einen Verwaltungsmanger neu ein. Das spart zwar kein CO2 ein – eher im Gegenteil – aber man vertraut darauf, dass dieser Mann, Simon Bielinski, so viele gute Ideen haben wird und deren Umsetzung innerhalb eines Klimaforums initiieren wird, dass sich seine Stelle am Ende rechnet. Ideen übrigens, die sich die Verwaltung und die Politik alleine nicht zutrauen.

Ich befürchte, dass das mit großen Vorschusslorbeeren überhäufte „Klimaforum“ – ähnlich wie die Ausrufung des Klimanotstandes – am Ende nichts weiter sein wird als reine Symbolpolitik. Das Allermindeste wäre, dass man Herr Bielenski in sein Aufgabenheft schreibt, dass er uns nach den drei Jahren seiner befristeten Anstellung konkret vorrechnet, wieviele CO2-Einsparungen er durch seine Tätigkeit in Voerde bewirkt hat, die ohne seine Mitwirkung nicht  eingespart worden wären.

Ich will hier mal provokativ fragen, ob man das Geld nicht besser statt in eine neu zu schaffende Stelle direkt in den Klimaschutz hätte investieren können, z.B. indem man in städtischen Gebäuden alle energiefressenden Beleuchtungen durch LED-Licht ersetzt oder indem man für den städtischen Fuhrpark ein oder zwei Elektrofahrzeuge angeschafft hätte? Das hätte eine Sofortwirkung.

Author: Ellenberger

1 thought on “Ein Voerder CO2-Spar-Manager?

  1. Ich sehe es wie Werner Ellenberger eher als Aktionismus und teure Symbolpoitik. Dem Vorschlag, Elektrofahrzeuge zu beschaffen, kann ich mich allerdings nicht anschließen. Erstens sind Elektrofahrzeuge heute noch zu teuer. Zweitens werden Elektrofahrzeuge – als Kategorie sind sie Zusatzverbraucher – noch auf viele Jahre weit überwiegend mit Kohlestrom betrieben, wie man anhand der Fraunhofer Energy Charts (www.energy-charts.de) leicht nachvollziehen kann.
    Peter Preußer

Schreibe einen Kommentar zu Peter Preusser Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.