Kritische Eltern

Die Diskussion der zweiten „Info-Veranstaltung“ wurde von der Voerder Schuldezernentin Frau Kaspar mit den Worten  „Um Ihnen Appetit zu machen auf die neue Gesamtschule.“   anmoderiert. Das ist schon eine verfängliche Formulierung. Schließlich ist es nicht die Aufgabe der Verwaltung die laufende Elternabfage in die eine  oder andere Richtung zu beeinflussen.
So fragte ein Vater auch völlig zu Recht, warum denn ausschließlich eine Vertreterin  der Gesamtschule auf dem Podium vertreten sei. Die anderen weiterführenden Schulen (Realschule, Gymnasium) hätten, so der Vater, sicher auch gute Konzepte, die aber nicht vorgestellt werden könnten.
Überhaupt stellten die Eltern viele kritische Fragen. Einigen ist vielleicht erst gestern klar gestern geworden, dass es bei der Neugründung einer Gesamtschule wegen der Begrenzung ihrer Zügigkeit erneut zu Abweisungen Voerder Schüler kommen kann. Ich bin mal gespannt darauf, wie uns das unsere Politiker erklären werden, wenn die millionenteuern Veränderungen der Voerder Schullandschaft am Ende nicht einmal das Ausgangsproblem gelöst haben werden.

Author: visu-ell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.