Sparkasse: Doch ein nobler Treff

Nachdem wir vor ein paar Wochen gelesen haben, dass die Verbandsversammlung der Sparkassen nicht im noblen Weseler Tannenhäuschen stattfinden würde, kam heute das Dementi in einem NRZ-Bericht. Der Treff im Tannenhäuschen wird doch nicht abgesagt. Es gibt nur eine neue Sprachregelung: Die Weseler Sparkasse lädt ihre neuen Fusionsfreunde auf ihre Kosten ein, bevor es ab Januar nach Fusion sowieso eine gemeinsame Kasse geben wird.

Das nach außen gesetzte Zeichen ist verheerend.
Da darf man schon mal ein wenig sarkastisch werden:

Bleibt nur zu hoffen, dass die beiden Grünen, Stefan Meiners und Jörg Thomas auch ein leckeres vegetarisches Menü spendiert bekommen. Für die SPD-Vertreter Meulendyk, Schmitz und Lemm wünschen wir uns einen tiefroten Tischwein und ausreichend rote Grütze zum Nachtisch und auch die beiden Voerder CDU-Vertreter Seelig und Altmeppen werden sich wohl kaum mit Schwarzbrot zufrieden geben müssen.

Author: visu-ell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.